Imagefilme eröffnen der Tourismuswirtschaft auch im Internet ein Schaufenster für ihre Angebote. Warum es sich lohnt, in Videomarketing zu investieren. 

Die Kamera schwebt ruhig über den tiefblauen Reedsee im Salzburger Gasteinertal. Ein Fadenkreuz nimmt einen Mann ins Visier, der eine Slackline vom einen Ufer zum anderen spannt. Zeitlupenaufnahmen zeigen ihn von oben, umgeben von Tannen und Felsen, wie er über dem Wasser balanciert. Am Höhepunkt der atmosphärischen Musik verliert er das Gleichgewicht – und stürzt langsam in den See. Erneut erscheint das Fadenkreuz mit dem Hinweis: Wassertemperatur 14 Grad.

Erfrischende Logenplätze 

Der Sprung ins kalte Wasser hat sich für das SalzburgerLand gelohnt. Die Videoserie „Logenplatz“ bringt innovative Filmtechnik, stimmungsgeladene Landschaft, Einheimische und ihre Freizeitaktivitäten auf einen Nenner. „Dank miniaturisierter Technik können wir spektakuläre Bilder bereits mit überschaubarem Budget produzieren“, sagt Reinhard Lanner, Bereichsleiter Digitale Medien bei SalzburgerLand Tourismus. Die Kosten für Produktion und Vermarktung der acht Videos, die in unterschiedlichen Regionen gedreht worden sind, teilte man sich mit den Gemeinden.

Smartphones und Tablets mit hohen Bandbreiten machen es möglich, dass Menschen Filme auch unterwegs konsumieren. „Die Leute sollen sich, gleichgültig, wo sie sind, zurücklehnen und für zwei Minuten unsere Landschaften genießen“, erklärt Lanner das Ziel der Kampagne. „Wir setzen nicht auf den Verkauf, sondern auf emotionales Branding.“

Auch die Österreich Werbung (ÖW) vertraut auf Videos zur Stärkung der Marke „Urlaub in Österreich“ im Digitalen Bereich. „Unsere Zielgruppe lässt sich in der Wahl der Reiseziele vermehrt von Webvideos inspirieren – was die Buchungen beeinflussen kann“, sagt Michael Scheuch, Leiter des Brand Managements. Man wolle den Menschen im Internet folgen, indem man zukünftig noch mehr in Digitales Marketing investieren wird. Die Forrester-Trendstudie 2013 untermauert diese Tendenz für Westeuropa. Demnach würden Videos im Onlinemarketing stetig an Bedeutung gewinnen.

Emotional und informativ

Der große Vorteil der bewegten Bilder für den Tourismus: Sie erzählen Geschichten ausdrucksvoller und vielschichtiger als reiner Text. Um Emotionen zu wecken, sei es wichtig, neben spektakulären Landschaftsaufnahmen auch die Menschen und ihre Gefühle zu zeigen. „Erfolgreiche Videos schaffen es, die tiefen Sehnsüchte der Seher anzusprechen“, sagt Scheuch. „Sie fesseln mit einer durchdachten Dramaturgie, dem Zusammenspiel von Musik und Bild und gelegentlich mit Humor – solange er den Ton der Zielgruppe trifft“.

Care and Share

Ein Video ist aber nur so gut wie seine Vertriebsstrategie. Vor allem YouTube, Facebook, Twitter und Apps haben sich im Onlinemarketing als wichtige Werbekanäle etabliert, besonders um ein bereits affines Publikum zu erreichen. „Letztlich entscheidet die Qualität des Contents und die Größe der Fangemeinde, ob ein Video mit den eigenen Freunden geteilt wird“, meint Scheuch. „Man kann darum bitten, aber Social Media vertragen keine plumpe Werbung.“ Potenziellen Gästen hingegen könne man Videos als bezahlte Werbung anbieten. So erscheint etwa bei Usern, die sich auf YouTube für das Skifahren interessieren, ein Werbevideo für Winterurlaub in Tirol. Um die Botschaft aber optimal zu streuen, wäre es sinnvoll, alle Kräfte zu bündeln, empfiehlt Scheuch. „Wir benötigen intelligente Kooperationen, um im Ausland Werbedruck zu erzeugen“. Wie es das SalzburgerLand bereits bewiesen hat, kann ein gemeinsamer Sprung ins kalte Wasser für alle durchaus erfrischend sein.

Von Florian Wörgötter

…………………………………………………………………………………………………………..

erschienen in bulletin, Fachmagazin für die touristische Praxis, 12/13 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s